Londoner Stil gegen New Yorker Stil

Amerikaner sagen Pullover, wir Briten sagen Pullover. Während wir unseren amerikanischen Kollegen in mancher Hinsicht ähnlich sein mögen, unterscheiden sich unsere Modestile enorm. Amerikaner sind berühmt für ihren mutigen, eleganten und uniformierten Look, aber auf der anderen Seite des großen Teichs in Großbritannien werden wir für unsere Freiheit bewundert, uns ein bisschen schrullig, frei und vor allem mit ein bisschen mehr Spaß zu kleiden.

Mühelos stylische Sportbekleidung

Mit New Yorkern und Londonern, die arbeitsreiche Wochen mit hektischen Hobbys in Einklang bringen, scheint es unmöglich, die Liebe zur Mode, das Training und all die Mühe, sich zwischendurch umzuziehen, zu verbinden.

Wenn wir an die beliebten Sportswear-Designer denken, denken wir an große Namen wie Ralph Lauren, Tommy Hilfiger und Calvin Klein, die alle in den USA geboren wurden.

Allerdings kann niemand Großbritanniens Leidenschaft für Sport und einen jüngsten Anstieg an Sportausrüstung leugnen, die unbestreitbar praktisch ist, aber nicht unbedingt diesen High-End-Slip-me-on-Luxe-Appeal hat.

Unser N.Peal Loungewear für Damen vertritt London im hohen Stil und beweist, dass wir Briten auch klassische Sport-Luxusmode tragen können. Die luxuriöse Bold Stripe Cashmere-Hose in Marineblau und Sandbraun ist eine mühelose Möglichkeit, den klassischen Sportswear-Trend aufzugreifen.

Amerikanische und britische Mode abseits des Laufstegs

Die USA begannen mit funktionaler Mode, unterstützt durch einige der größten weltweiten Trends, wie die erste kommerzielle Herstellung von Jeans durch Levi Strauss im Jahr 1873. Das Ziel war es, strapazierfähige Hosen für harte Jobs anzubieten, die das amerikanische Motto widerspiegeln, das durch harte Arbeit seine Träume verwirklicht.

In Großbritannien war es ab den 1940er Jahren ähnlich, als Frauen praktische Kleidung brauchten, um während des Krieges in schweren Arbeitsrollen zu arbeiten. Infolgedessen begannen Frauen auf der ganzen Welt, Hosen mit hochgekrempelten Hemden und Pullovern zu tragen; Insgesamt wurde ein androgyner und praktischer Stilansatz für die praktischen Aspekte des Arbeitslebens bevorzugt. Unser Mantel aus Kaschmir mit Fischgrätenmuster in Marineblau und Fumograu ist ein klassisches Beispiel für moderne, maskulin inspirierte Damenmode.

Bleiben Sie bei extremem Wetter stilvoll

London genießt normalerweise einen kühleren Sommer, gefolgt von dunklen und milderen Wintern und im Allgemeinen einem feuchteren Klima. Im Gegensatz dazu hat New York ein extremeres Klima mit langen heißen Sommern und sehr kalten und schneereichen Wintern.

Männer in New York bevorzugen unsere pelzgefütterte Steppjacke in Fumograu und Dunkelgrau, um sie vor dem harten Schnee zu schützen, während die Londoner lieber einen wasserdichten Regenmantel tragen, um sie trocken zu halten.

Sowohl amerikanische als auch britische Fashionistas würden sich über einen multifunktionalen Schal wie unsere Pashmina Cashmere Stola in Atlantis Blue freuen, der als Picknickdecke verwendet oder bei einem Abendspaziergang über die Schulter geworfen werden kann. Tücher geben uns dieses glamouröse feminine Gefühl, wo und wann immer sie verwendet werden.

Wer trug Kaschmirpullover am besten?

Eine der größten Modedebatten zwischen Großbritannien und den USA ist die Entscheidung, wer einen Rollkragenpullover aus Kaschmir besser trägt und wer ihn zuerst trug. Amerikaner würden argumentieren, dass der Vintage-Schatz ihrer Nation, Marilyn Monroe, trug dazu bei, dem Rollkragenpullover Eleganz und Sexappeal zu verleihen, und zeigte ihre berühmte Sanduhrfigur, gepaart mit hoch taillierten Hosen und ikonischen blonden Haaren.

Aber die Londoner konnten die Popularität des Rollkragenpullovers bei den Liebsten unserer Nation wie Kate Middleton, Prinzessin Diana und natürlich dem weltberühmten Model Kate Moss anführen.

Womit würden Sie unseren Trafalgar Rollkragenpullover aus Kaschmir in Schwarz tragen? Amerikaner würden Hosen sagen, oder wie sie sie nennen, Hosen! Die Ankunft des Minirocks in London im Jahr 1964 brachte die Stadt jedoch fest auf die Modekarte, da die ganze Welt den London-Look haben und Kaschmirpullover mit Röcken kombinieren wollte.

Deinen ganz eigenen London-Look bekommst du mit unseren brandneuen Herbströcken, die die perfekten Begleiter für unseren Klassiker sind Rollkragenpullover aus Kaschmir. Der Milano Maxirock in Schwarz ist ein Must-have für jeden Kleiderschrank und lässt sich perfekt mit einem eingesteckten Rollkragen tragen.

New Yorker Mode vs. Londoner Mode

New York bietet eine einzigartige und aufregende Atmosphäre, voller Leben und voller Vorfreude auf die nächste zeitlose Form. Im Gegensatz dazu wird die Londoner Szene oft als eine Stadt beschrieben, in der Menschen gerne hart arbeiten und hart mit ihrer Modewahl spielen und Marken wählen, die auf Erbe und Geschichte aufbauen.

Was hat London, was NYC nicht hat? London ist voll von vielseitigen kleinen Designern, deren Stile von Natur aus lebendig sind. Hier bei N.Peal, Wir begannen in den 1930er Jahren als kleiner Designer, der von einem Geschäft in Burlington Arcade verkaufte, das unser Flagship-Store bleibt.

Bei N.Peal haben Sie die Wahl zwischen New Yorker und Londoner Stil und einem Mix dazwischen. Egal, ob Sie in unseren Londoner Stores, in unserem Shop einkaufen New Yorker Laden oder online, erhalten Sie die gleiche großartige Qualität und das Flair, das Sie mit N. Peal verbinden.

Stöbern Sie in unserem Neuen Herrenmode und Frauenkleidung Kollektionen bei N.Peal und freuen Sie sich darauf, in einem vom Londoner oder New Yorker Stil inspirierten Outfit aufzutreten!