Nachhaltige Mode wird bleiben, aber wo ist die Nachfrage?

Viele Trends werden zu einem vorübergehenden Modus, dessen einzige Erinnerung Fotos sind, die Sie vielleicht lieber nicht gemacht hätten. Doch die globale Bewegung in Richtung Nachhaltigkeit hat Slow Fashion grundlegend gemacht, wobei ethisches Einkaufen sehr im Trend liegt. 

Obwohl ethisches Einkaufen eher bescheidene Ursprünge in kleinen und unabhängigen Unternehmen hat, hat sich die Bewegung auf die High Street und High-End-Mode entwickelt, wobei bekannte Namen jetzt Nachhaltigkeitsversprechen übernehmen. 

Jede Woche kreieren Marken neue umweltfreundliche Kollektionen, während gleichzeitig Medienberichte Schlagzeilen machen und die schädlichen Folgen von Fast Fashion aufdecken. 

Wir wollen einen genaueren Blick darauf werfen, wie sich umweltbewusstes Einkaufen entwickelt, und zunächst zeigen, wo die umweltbewusstesten Käufer leben. Unter Verwendung von Daten aus Online-Suchanfragen zu umweltfreundlicher Mode haben wir unsere Studie weltweit durchgeführt und 64 Länder überprüft, um die Top-Gebiete für nachhaltiges Einkaufen aufzudecken.  

Wir haben uns die monatlichen Suchen nach acht Begriffen angesehen: 

Ethisches Einkaufen
Ethische Mode
Ethische Kleidung
Nachhaltige Mode
Nachhaltige Kleidung
Öko-Mode 
Bio-Kleidung
Second-Hand-Klamotten

Die besten Länder für nachhaltiges Einkaufen

An erster Stelle stehen die Vereinigten Staaten mit insgesamt 29.700 Online-Suchanfragen pro Monat. Von den acht Suchbegriffen, die wir überprüft haben, beziehen sich über die Hälfte der Suchanfragen der Amerikaner auf „nachhaltige Mode“ und „nachhaltige Kleidung“, insgesamt 17.800 pro Monat. 

Unterdessen liegt Großbritannien mit 24.500 monatlichen Suchanfragen knapp hinter den USA, und Indien verzeichnet mit 7.090 monatlich die dritthäufigsten Suchanfragen nach nachhaltiger Kleidung. 


Der beste Kontinent für nachhaltiges Einkaufen

Obwohl die USA das führende Land für nachhaltiges Einkaufen sind, belegt Nordamerika nur den zweiten Platz bei den monatlichen Suchanfragen nach Kontinent insgesamt. 

Mit insgesamt 74.130 Suchanfragen pro Monat, die von „Öko-Mode“ bis „Second-Hand-Kleidung“ reichen, ist Europa die Heimat der nachhaltigsten Käufer. 


Top-Kontinente für nachhaltiges Online-Shopping
Europa - 74.130 Suchanfragen
Nordamerika - 42.430 Suchanfragen
Asien - 17.600 Suchanfragen
Ozeanien - 5.310 Suchanfragen
Südamerika - 3.950 Suchanfragen
Afrika - 370 Suchen

Nicht nur Europa belegt den ersten Platz, sondern zehn der Top-20-Länder weltweit für nachhaltiges Einkaufen liegen in Europa. Das Vereinigte Königreich und Irland stehen an erster bzw. zweiter Stelle, während die zukunftsorientierten skandinavischen Länder Dänemark und Schweden ebenfalls vertreten sind, obwohl sie weiter unten auf der Liste stehen, als wir zunächst dachten. 


Die zehn besten europäischen Länder für nachhaltiges Einkaufen
Vereinigtes Königreich - 24,500 monatliche Suche
Irland - 1,060 monatliche Suche
Deutschland - 1,010 monatliche Suche
Niederlande - 830 monatliche Suche
Italien - 740 monatliche Suche
Frankreich - 690 monatliche Suche
Dänemark - 590 monatliche Suche
Spanien - 580 monatliche Suche
Schweden - 530 monatliche Suche
Griechenland - 520 monatliche Suche


Die beliebtesten Möglichkeiten, nachhaltig einzukaufen 

Während es unzählige Möglichkeiten gibt, umweltfreundliches Einkaufen zu beschreiben, gibt es monatlich 47.520 Suchanfragen mit dem Begriff „nachhaltig“. Darunter sind 28.360 Suchanfragen nach „nachhaltiger Mode“ und 19.160 Suchanfragen nach „nachhaltiger Kleidung“. Da Nachhaltigkeit sicherlich eines der Schlagworte dieses Zeitgeistes ist, ist es nicht verwunderlich, dass Suchanfragen mit dem Begriff „nachhaltig“ weltweit am häufigsten vorkommen. 

Nachhaltigkeit ist ein allumfassender Begriff, der darauf abzielt, sicherzustellen, dass wir die Ressourcen des Planeten für zukünftige Generationen erhalten. Ethisches Einkaufen konzentriert sich jedoch hauptsächlich auf sozialen Altruismus und die Rechte der Arbeitnehmer – beispielsweise können Unternehmen ethische Zusicherungen geben, ohne ein Nachhaltigkeitsversprechen abzugeben. Am zweithäufigsten waren Suchanfragen mit dem Begriff „ethisch“ mit 17.480, während an dritter Stelle die Suche nach „Second-Hand-Kleidung“ steht. 


Globale Top-Suchthemen für nachhaltiges Einkaufen 
Nachhaltig - 47.520 Suchanfragen
Ethisch - 17.480 Suchanfragen
Gebraucht - 8.110 Suchanfragen
Bio - 4.970 Suchanfragen
Öko - 2.620 Suchanfragen


Bei N.Peal haben wir uns schon immer auf hochwertige Textilien in zeitlosen Silhouetten konzentriert, um Stücke zu kreieren, die Jahr für Jahr halten. Kaschmir ist natürlich, erneuerbar und biologisch abbaubar sowie ein hypoallergenes Material, das Langlebigkeit bietet. 

Wir beziehen unseren Kaschmir von den einheimischen Hirten der Inneren Mongolei und arbeiten direkt mit den Einheimischen zusammen, um ihre traditionellen Methoden zu unterstützen und zu bewahren. Als Experten in ihrem Handwerk arbeiten diese Hirten in Synergie mit den Jahreszeiten, so dass die gesammelten Kaschmirfasern diejenigen sind, die im Frühling auf natürliche Weise von ihren Ziegen abgeworfen werden. 

 

Entdecken Sie unsere Kaschmirkollektion für Damen sowie unsere Kaschmirbekleidung für Herren online für zeitlose Styles in langlebigem Materialdesign.